Archiv

Bloggertum

Mutti sagt, dein Bloggername ist blöd. Was soll der denn bedeuten. Du sagst, keine Ahnung, dir ist mal wieder nichts besseres eingefallen. Wie bei allen Dingen, die du tust. Keine zweite Bedeutungsebene, kein doppelter Boden. Reprox klingt mindestens genauso sperrig wie deine ehemaligen Pseudonyme auch. Kannst dich wirklich nicht erinnern wie du auf den Scheiß gekommen bist.

Gerade erst gecheckt, dass es eine gleichnamige Mediengruppe gibt. Ne, mit denen hast du nichts zu tun. Andauernd Namen ändern ist aber auch blöd.

Mir ist schon mehrfach aufgefallen, dass beim Teilen von WordPress-Beiträgen mit Video auf Facebook der Beitrag dort  so erscheint, dass es eben „nur“ nach einem Video ausschaut. Der Titel des Posts wird in das Video eingebettet – was hübsch aussieht – aber wenn man auf den Play-Button klickt, wird man auch nicht zum Blog weitergeleitet. Suboptimal.

Ich weiß ja nicht, wie ihr das handhabt aber ich folge auch meinem eigenen Blog, um meine Beiträge noch einmal auf der Seite „Reader“ verfolgen zu können. Das hat bisher auch immer wunderbar geklappt. Nur seit dem Eintrag mit dem grandiosen Namen  „Mobys Dick – Des Monsters Glied“ – mal ehrlich mir schwillt die Brust noch immer, angesichts dieses genialen Titels – erscheinen meine neuen Artikel dort nicht mehr.

Da besagter Eintrag gleich mehrfach Wörter enthält, die man gegenüber der zukünftigen Schwiegermutter nicht unbedingt fallen lassen sollte, welche in ihrer verbalen Härte aber wohl kaum mit einer gängigen Youtube-Konversation mithalten könnten, frage ich mich nun, ob es da einen Zusammenhang gibt.

Also: Bin ich paranoid oder filtert WordPress Artikel mit Schimpfwörtern heraus, so dass diese  nicht bei den Neuerscheinungen zu sehen sind?